Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Reiseziele

Wandertage im Vogelsberg

Da meine Frau zu Ihrem Geburtstag keine Lust auf eine Feier hatte und nur für ein paar Tage Ruhe tanken wollte, schenkte ich ihr eine Woche ruhigen Wanderurlaub im schönen Vogelsberg. Und so buchte ich eine kleine Ferienwohnung als Überraschung. Wie erwartet und von der Wettervorhersage angedeutet, hatten wir herrliche Herbsttage, fast keinen Regen, und so konnten wir diese paar Tage mit stundenlangen Wanderungen und herrlichen Ausblicken in die Natur einfach nur genießen.

Die Ferienwohnung liegt in dem kleinen verschlafen „Nest“ Köddingen, ein Ortsteil der Gemeinde Feldatal. Und wer Abgeschiedenheit und Ruhe sucht, darf sich gerne selbst davon überzeugen. Hier der Link zur Ferienwohnung: http://www.ferienwohnungfrieda.de/index.html

Natürlich war auch meine Kamera mit dabei. Und so kann ich Euch wieder viele Bilder aus dem Vogelsberg präsentieren.

Sonntag, 16. Oktober 2011 – Anreise

Am frühen Nachmittag erreichten wir Köddingen und bezogen dann mal gleich unsere Ferienwohnung. Kaum das Nötigste ausgepackt, waren meine Frau und ich schon für eine gute Stunde unterwegs – ab in die frische Luft und einfach mal ein paar Schritte gehen.

Hier auch gleich die Bilder der Ferienwohnung.

Montag, 17. Oktober 2011 – Naturtour Nidda Eichelsdorf

Nach der ersten Nacht ging es heute auf die erste geplante Wandertour: die Naturtour Nidda Eichelsdorf. Diese sanfte Tour geht durch zwei Naturschutzgebiete mit schönen Waldrandwegen, Waldpfaden und herrlichen Aussichten. Diese teils traumhaften Fernblicke waren es auch, die uns für unsere Wanderstrapazen und die fehlende Sonne entschädigten.

Nach ca. 14 km kamen wir gegen 19.30 Uhr wieder in unserer Ferienwohnung an, und so beendeten wir diesen Tag mit Füße hochlegen im Wohnzimmer.

Dienstag, 18. Oktober 2011 – Weitblicktour Ulrichstein

Trotz leichter Restschwäche durch unsere gestrige Tour, waren wir auch heute wieder nach dem Frühstück auf unsere zweite geplante Wandertour aufgebrochen. Heute hatten wir die Weitblicktour Ulrichstein auf dem Programm. Nach anfänglichen Schwierigkeiten den Toureneinstieg zu finden, planten wir kurzentschlossen um und besichtigten zuerst die Burg am Schlossberg mit phantastischem Panoramablick. Dann begaben wir uns doch auf den Wanderweg und genossen den 12 km langen Rundweg mit atemberaubenden Aussichten rund um Ulrichstein. Zum Abschluss gönnte ich mir noch einen kleinen Abstecher in ein abrissreifes, ehemaliges Hotelgebäude, wo ich mir das eine oder andere Foto nicht entgehen lassen konnte.

Ziemlich geschafft von den Strapazen des Tages folgten meine Frau und ich am Abend der Einladung unserer Vermieter zu einem gemütlichen Abendessen und einem Gläschen Wein.

Mittwoch, 19. Oktober 2011 – Keltenwelt

Am heutigen Tag war meine Frau nicht dazu zu bewegen, eine größere Wandertour zu tätigen, also entschlossen wir uns, nach Glauberg zu fahren und statteten dem Keltenwelt-Museum einen Besuch ab. Wer sich näher darüber informieren möchte, hier der Link der Keltenwelt: http://www.keltenwelt-glauberg.de

Hier gab es schon eine Menge Interessantes zu sehen, zumal ich mich persönlich für die Geschichte der Germanen und ihrer Völker interessiere. Nach einer kleinen Kaffeepause gönnten wir uns noch einen kleinen Spaziergang in den Außenanlagen des Museums.

Wir beschlossen diesen gemütlichen Tag am Abend mit einem schönen Glas Rotwein und stießen pünktlich um Mitternacht auf den Geburtstag meiner Frau an.

Donnerstag, 20. Oktober 2011 – Alsfeld

Heute war also Carmens Ehrentag und somit ihr „ich-mache-was-du-dir-wünschst-Tag“. Und was wünscht sich eine Frau? Natürlich einen Einkaufsbummel! Nach einem ausgesprochen geruhsamen Tagesbeginn fuhren wir am Nachmittag nach Alsfeld, die einzige kleinere Stadt hier in der Nähe und bummelten durch die Altstadt. Faszinierende Fachwerkhäuser reihten sich aneinander. Nur gut, dass ich meine Kamera dabei hatte.

Nach einer erfolgreichen Shopping-Tour und ein paar neuen Kleidungsstücken gingen wir auf die Suche nach einem Restaurant. Spontan und ohne Ahnung, wo es uns hintreiben würde, landeten wir bei einem Italiener. Erwartet hat uns hier ein Restaurant mit toller Atmosphäre, leckerem Essen und das ganze zu akzeptablen Preisen. Was will man also mehr. Ein gelungener Abschluss eines schönen Tages.

Freitag, 21. Oktober 2011 – Felsentour Herbstein

Heute war schon der letzte volle Urlaubstag angebrochen und wie immer vergeht ein Urlaub viel zu schnell. Aber bevor wir zum Ende kamen, unternahmen wir heute noch unsere dritte große Wandertour: die Felsentour Herbstein. Inzwischen wandergeübt stellten wir uns den Herausforderungen dieser 19 km langen Tour. Felsbrocken in allen Größen sind das Thema dieser Tour und so bestaunten wir die zu Basalt erstarrten Lavasteinbrocken, genossen die schönen Ausblicke auf kleine Seen und durchliefen herrliche Wiesenlandschaften: Das war der Vulkan Vogelsberg pur!

Zeitlich ein wenig verkalkuliert, durchliefen wir die letzten drei Kilometer im Wald im Dunkeln und kamen auch heute wieder mit dem Gefühl der wohltuenden Erschöpfung in unserer Ferienwohnung an.

Samstag, 22. Oktober 2011 – Abreise

Abreisetag! Bei einer letzten Tasse Kaffee waren meine Frau und ich uns einig: eigentlich würden wir gerne noch ein paar Tage bleiben. Aber das nächste Mal kommt bestimmt!