Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Reiseziele

Sommerurlaub 2012
10 Tage an der italienischen Adria

Dieses Jahr wurde es wieder einmal Zeit für einen Sommerurlaub im warmen Süden. Und so verschlug es uns, meine Frau und mich, an die italienische Adria. Wenige Kilometer vor Rimini verbrachten wir zehn wundervolle Tage in dem familiengeführten Hotel Ida in Torre Pedrera.

Hotel Ida

Zum Einstieg die Bilder vom Hotel und eines von der Hinfahrt. Die Inhaberfamilie freute sich sehr über das Bild vom Hotel, welches ich in der Abendstimmung gemacht habe. Nach dem Abendessen ging es für uns immer erst einmal in die Lounge, um einen doppelten Espresso und einen Ramazzotti zu uns zu nehmen.

Sehr freundlich und zuvorkommend wurden wir in der Hotelbar von Patti bedient. Auf diesem Wege noch einmal vielen Dank für Deine Herzlichkeit!

Die warmen Tage am Strand

Die warmen Tage nutzten wir natürlich, um am Strand zu entspannen. Wir verbrachten die Zeit mit sonnen, lesen, schwimmen und Sudoku lösen. Nur zum Kaffee trinken und Eis essen unterbrachen wir unsere "Faulzeit" am Strand.

Natürlich legten wir auch eine kleine Fotosession ein, um einmal ein paar Wassereffekte auszuprobieren.

Mit der "Bella Rimini" zum Feuerwerk

Einen Abend fuhren wir auf der "Bella Rimini" die Küste entlang, um vor Rimini zu ankern und uns ein wunderschönes Feuerwerk vom Meer aus anzusehen.

Wer einmal dort seinen Sommerurlaub verbringt, dem kann ich diese Abendveranstaltung nur wärmstens empfehlen. Besonders beeindruckend fand ich die vielen Schiffe, die vor Rimini vor Anker lagen.

Der Strand nach einem Regenmorgen

Wir hatten doch tatsächlich einen Vormittag lang Regenwetter. Doch dadurch ließen wir uns die gute Laune nicht verderben. Wir blieben einfach etwas länger im Hotel. Und als gegen 12:00 Uhr der Regen aufgehört hatte, gingen wir mit der Kamera bewaffnet ans Meer. So konnte ich die Gelegenheit nutzen, um ein paar Aufnahmen von einem scheinbar einsamen Strand zu machen.

Gegen 15:00 Uhr klarte der Himmel schon wieder auf, so dass wir uns keine Sorgen um das schöne Wetter der kommenden Tage machen mussten.

Mit der "Bella Rimini" nach Rimini

Und noch einer Abendveranstaltung fielen wir zum Opfer: eine Fahrt mit der "Bella Rimini" nach Rimini für einen romantischen Spaziergang im "Riccardo Fellini-Park", in dem sich auch der (bekannte) Vier-Pferde-Brunnen befindet.

Auf dem Rückweg zum Hafen legten wir noch eine kleine Pause in einer Strandbar ein, um uns dort einen leckeren Cocktail einzuverleiben.